1. Buchung und Abwicklung
a. Die Buchung und Bestätigung erfolgen schriftlich
b. Erst die verbindliche Bestätigung von Nature Travel bedeutet, dass die jeweilige Tour zu Stande kommt
c. Mit der verbindlichen Bestätigung bekommen Sie die Reiseunterlagen (Reisevertrag mit Informationen bezüglich gebuchter Tour, Hotelliste, allgemeine Reiseinformationen und Rechnung) von Nature Travel per E-Mail zugesendet
d. Wir empfehlen Ihnen eine möglichst frühzeitige Anmeldung, grundsätzlich ist der Anmeldeschluss für jede Tour 2 Wochen vor Reisebeginn (bei den Touren: GKM und PBL wegen Visumbeschaffung ca. 4 Wochen)
e. Buchungen geschlossener Gruppen liegen folgende Voraussetzungen zugrunde:
Die Gruppe wird von einem Gruppenleiter oder einer Institution geworben und zusammengestellt.
Der Veranstalter verhandelt nur mit einem verantwortlichen Leiter oder Beauftragten, dieser ist auf der Anmeldung namentlich zu bezeichnen.
Die finanzielle Abwicklung erfolgt ebenfalls ausschließlich über diesen verantwortlichen Leiter oder Beauftragten.

2. Die Leihräder sind unter www.naturetravelreisen.de zu sehen und sind zusätzlich zu bezahlen.  
Die Mitnahme des eigenen Rades ist bei den meisten Touren möglich, nur fallen dann die Zusatzkosten für die Radbeförderung ab 20 Euro an.
Rennräder sind leider wegen der vielen Feld- und Waldwege absolut ungeeignet.
Während der individuellen Touren trägt der Radfahrer für das Rad die finanzielle Verantwortung (bei Beschädigung oder im Verlustfall).
Wir empfehlen Ihnen einen eigenen Fahrradhelm mitzunehmen.

3. Zahlungsbedingungen
Die erste Zahlungspflicht in Höhe von 100 Euro pro Person wird nach der schriftlichen verbindlichen Bestätigung erfordert. Der Restbetrag ist bis zu 2 Wochen vor Reiseantritt zu überweisen.

4. Kinderermäßigungen
- bis 15 Jahre im 3-Bett-Zimmer oder im DZ: 15% auf den DZ-Preis
- bis 15 Jahre im EZ: 10% auf den EZ-Preis

5. Teilnehmerzahl (außer Begleitung)
Bei den geführten Gruppen in der Regel zwischen 6 und 20 Personen – siehe Beschreibung jeder Tour.
Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, kommt die Tour nicht zu Stande. Sie werden darüber rechtzeitig informiert – keinesfalls später als 6 Wochen vor Reiseanfang.

6. Rücktritt
Für den Fall, dass Sie von einer Reise zurücktreten müssen, ist bei uns bereits die Arbeit für Sie angefallen. Wir müssen leider an Sie folgende Kosten weitergeben:
bei Rücktritt nach schriftlicher Anmeldung die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100 Euro pro Person
ab 8 bis 4 Wochen vor Reisebeginn 25% des Reisepreises
ab 4 bis 1 Woche vor Reisebeginn 45% des Reisepreises
ab 1 Woche bis zum 2. Tag vor Reisebeginn 80% des Reisepreises
1 Tag vor Reisebeginn und bei Nichterscheinen 90% des Reisepreises
Stichtag für alle Rücktrittserklärungen ist das Eingangsdatum der Stornomeldung bei uns.

7. Versicherungen
In unseren Ausschreibungen ist keine Reiserücktrittskosten-, Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisekranken- oder Haftpflichtversicherung enthalten. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss solcher Versicherungen bei HanseMerkur Versicherungsgruppe www.hansemerkur.de (Tel.: 040 41 19-0, Telefax: 040 41 19-32 57, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

8. Haftung
Der Reiseveranstalter haftet für:

  • Auswahl der Leistungsträger und Überprüfung der Leistungen
  • Zusammenstellung von Einzelleistungen
  • Beschreibung der Leistungen in Katalogen oder Prospekten
  • Bearbeitung der Reiseanmeldung
  • Organisation, Reservierung und Leistungen gemäß Reisevertrag

9. Haftungsbeschränkung
Unsere Haftung für vertragliche Schadenersatzansprüche ist insgesamt auf die Höhe des zweifachen Reisepreises beschränkt.
Sowohl eine Änderung des Hotels (in seltenen Fällen) als auch eine Programmpunkteversetzung müssen wir uns – aus organisatorischen Gründen – vorbehalten. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

10. Reklamation
Sollten Sie einmal Grund zur Reklamation haben, bitten wir Sie uns dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Darüber hinaus müssen Sie Ansprüche gegen uns innerhalb von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise geltend machen. Gerichtsstand ist Sitz des Veranstalters.