deen

Code KSWI
Radreise Polen, 8 Tage

Die Weichsel (polnisch Wisła) ist der längste Fluss in Polen (1047 km lang). An der Weichsel entlang radelnd besuchen Sie die Städte, die in der polnischen Geschichte eine Schlüsselrolle gespielt haben. Entdecken Sie: die Universitätsstadt, Industrie-, Wissenschafts- und Kulturzentrum Krakau, die Hauptstadt und die größte Stadt Polens Warschau, Baranów Sandomierski, Sandomierz und Kazimierz Dolny.


ca. 290 km per Rad

ab 670 Euro

                                                                                                                                                                                                                                       png  

  1. Reiseverlauf

  2. Leistungen & Preise

  3. Reiseroute

  4. Organisatorisches

Termine 2019
Sonntags: 7.7., 28.7., 18.8.

Ihre Radwanderung beginnt in Krakau. Das Infotreffen mit dem Nature Travel-Vertreter findet gegen 14:00 Uhr am Anreisetag in Ihrem Zielhotel statt. Während des Treffens erhalten Sie die detaillierten Karten und eine ausführliche, ständig aktualisierte Etappenbeschreibung. Ihr Tourenrad wird Ihnen am nächsten Tag zur Verfügung gestellt.

1.Tag: rad freier Tag
Willkommen in Kraków/Krakau
Individuelle Anreise zu Ihrem Hotel in Krakau und gegen 14:00 Uhr das Treffen mit dem Nature Travel-Vertreter. Danach zeigt Ihnen ein erfahrener Stadtführer die Krakauer Altstadt. Krakau besitzt eine unverwechselbare Atmosphäre (Florenz des Nordens) und ist auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO verzeichnet. Zu den wichtigsten Architekturdenkmälern zählt die Marienkirche. Der weltbekannte Altar von Veit Stoß gilt als der schönste Altar der Spätgotik. Das königliche Wawel-Schloss mit der Kathedrale ist ein weiterer Höhepunkt Ihrer Tour durch Krakau (Rundgang ca. 3 Stunden). Lassen Sie sich verzaubern und einfangen vom Banne dieser Stadt. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in einem Hotel in Krakau.

2. Tag: per Rad ca. 55 km
Der Niepołomicka Urwald
Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Krakau und unternehmen die erste Radwanderung in seiner Umgebung. Unterwegs in Niepołomice können Sie sich das gotische Schloss von dem König Kazimierz Wielki anschauen. Er erbaute sein weitläufiges, schönes Schloss in der Mitte des 14. Jh. auf einem Hang im Urtal der Weichsel. Sie beradeln den urigen Niepołomicki Wald, der viele historische Erinnerungen birgt. Am Ende des Tages erreichen Sie Ihren heutigen Übernachtungsort Nowe Brzesko. Es besteht die Möglichkeit, die heutige Radetappe zu verkürzen. Übernachtung in einem Hotel in Nowe Brzesko.

3.Tag: per Rad ca. 50 km, per Bus ca. 75 km
Farbenfrohes Zalipie und Magnatenresidenz in Baranów Sandomierski
Nach dem Frühstück radeln Sie durch naturbelassene Gegend zum märchenhaft bemalten Dorf Zalipie. Hier dient jede Mauer als weiße Leinwand, die mit bunten Blumen bemalt werden kann. Sie können fakultativ das „Malowana Chata“ und den Hof der Bäuerin und Künstlerin Felicja Curyłowa besichtigen. Anschließend findet ein Bustransfer nach Baranów Sandomierski statt, wo Sie spät nachmittags Ihr Schlosshotel erreichen. Übernachtung in Baranów Sandomierski.

4.Tag: per Rad ca. 35 km
Sandomierz - der Sitz von Fürsten
Nach dem Frühstück können Sie fakultativ die Schlossanlage besichtigen. Danach radeln Sie weiter an der Weichsel entlang nach Sandomierz, das am Rande der kleinpolnischen Hochebene, wenige Kilometer südlich der Einmündung des Flusses San in die Weichsel, liegt. Durch seinen Gleichklang von Landschaft, Architektur und Kunst wirkt Sandomierz ähnlich beeindruckend wie Krakau. Nach der Ankunft haben Sie noch die Möglichkeit die Altstadt von Sandomierz in eigener Regie zu besichtigen. Übernachtung in einem Hotel in Sandomierz.

5.Tag: per Rad ca. 60 km
Vögel an der Weichsel
Gleich nach dem Frühstück fangen Sie Ihre heutige Radwanderung an. An der mittleren Weichsel finden ihren Lebensraum unterschiedliche Vogelarten u.a. Lachmöwen, Sandregenpfeifer, Flussseeschwalben. Seien Sie wachsen welcher dieser Bewohner Ihren Weg kreuzt. An der Weichsel entlangfahrend erreichen Sie am Ende des Tages eine Kleinstadt Józefów nad Wisłą. Übernachtung in einem landestypischen Hotel im Raum Józefów nad Wisłą.

6. Tag: per Rad ca. 40 km
Kazimierz Dolny - unberührte Natur erleben
Ihre heutige Radwanderung führt Sie zum ehemaligen jüdischen Städtchen Kazimierz Dolny, das ein bedeutender Weichselhafen war. Heute erinnern daran nur viele Speicher, die als Pensionen und Hotels dienen. Bevor Sie Ihren heutigen Übernachtungsort erreichen, bewundern Sie vom Rad aus die unberührte Natur und viele seltene Tier- und Pflanzenarten, die in dem Kazimierski Landschaftspark zu finden sind. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in einem Hotel in Kazimierz Dolny.

7. Tag: per Rad ca. 50 km, per Bus ca. 100 km
Von Kazimierz Dolny nach Warschau
Heute schauen wir uns Kazimierz Dolny an und unternehmen unsere letzte gemeinsame Radtour um die Stadt, um die Gegend zu erkunden. In der Altstadt bewundern wir die bekannten Renaissancebauten, alte Getreidespeicher. Von der Bastei, aus der Burgruine, genießen wir den Blick auf das Stadtpanorama, das sich wunderschön in die natürliche Landschaft einfügt. Am Abend erwartet uns ein Lagerfeuer. Übernachtung wie am 6. Tag.

8. Tag
Ende der Tour
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerung in Warschau.

Wegbeschaffenheit
Meist flach, vorwiegend Nebenstraßen von sehr guter Qualität, Radwege, wenig Feld-, Schotter- und Waldwege.

Leistungen

  • Unterbringung in guten, landestypischen Hotels und Pensionen im DZ/EZ mit DU/WC
  • Verpflegung: BB - Frühstück
  • Stadtführung in Krakau inkl. Eintritt
  • Stadtführung in Warschau
  • Begleitfahrzeug Nature Travel entlang der Route (Gepäcktransport, Pannenservice, Hilfe im Notfall)
  • Alle Transfers laut Programm
  • Assistenz-Hotline
  • Karten der Gegend und detaillierte Routenbeschreibungen mit GPS-Tracks
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Reisepreis 2019 – ab Kraków/Krakau bis Warszawa/Warschau

1 Person im DZ/BB/alle Leistungen: 670 Euro
EZ-Zuschlag: 150 Euro

Leihrad: 60 Euro
Damen- und Herren-Trekkingräder ausgestattet mit 18-Gang-Kettenschaltung, ohne Rücktritt
Zu jedem Rad stellen wir Ihnen 2 Radtaschen + Werkzeugset zur Verfügung.

Auf Anfrage Elektrorad (Pedelec): 140 Euro

Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir, einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderungen. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen Bezahlung: 10 Euro/Tacho (zusammen mit der Montage) ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

Mitnahme des eigenen Rades auf Anfrage.
Reisedokumente
Zur Anreise ist für die Bundesbürger ein gültiger Personalausweis erforderlich. Personen unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Pass.

Verlängerung
Zusatznächte vor und nach der Reise sind auf Anfrage buchbar.

Reiseversicherung
In unseren Ausschreibungen ist keine Reiserücktrittskosten-, Reisegepäck-, Unfall-, Kranken- oder Haftpflichtversicherung enthalten. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss solcher Versicherungen bei HanseMerkur Versicherungsgruppe www.hansemerkur.de (Tel.: 040 41 19-0, Telefax: 040 41 19-32 57, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )